baupräsent.de MAGAZIN
 
 
Homepage
Bauexperten-Forum
Impressum
Sitemap
Kontakt / Service
 
Baumurks-Spezial
Pfusch am Bau?
Perfektes Bauen!
 
Themen
Außenanlagen
Das Strohhaus
Elektrosmog
eVergabe im Netz
Fertiggaragen
Häuser im Fertigbau
Innovatives Bauen
Kinderförderungsgesetz
Licht und Gesundheit
Ökosiedlungen
Passivhaustechnik
Sonne in die Schule
Wohngifte
Massagesessel bei VoxTV
Fertigbau und mehr ...
Selbstbau-System
Markisen Shop
Garagenbau
 
 
Baufirmenfinder
Baufirmenliste
Bauwesenverzeichnis
 
Empfehlungen
Nachrichten
Bauaktion
 
 

Garagentrends 2007: Günstige Betonfertiggaragen ermöglichen "Luxus-Accessoires"

Sonderausstattung auch für die Garage Geiz war gestern! Laut dem aktuellen Trendbarometer der Studiengemeinschaft für Fertigbau e.V. setzen Käufer von Betonfertiggaragen im Jahr 2007 mit zusätzlichen Ausstattungselementen verstärkt auf Komfort, Sicherheit und Bequemlichkeit - und fahren dabei trotzdem günstig. Der Grund: Betonfertiggaragen sind bis zu 60 % günstiger als ein gemauertes Modell.

   
  Bildquelle: www.garagebauen.de  

"Voll im Trend liegt beispielsweise das Sektionaltor", erklärt Günter Jösch, Geschäftsführer der Studiengemeinschaft.

Durch das innovative Tor, bei dem die waagrecht geteilten Tor-Elemente an der Garagendecke praktisch rechtwinklig nach hinten geschoben werden, gewinnen Hausbesitzer deutlich an Platz - sowohl in als auch vor der Garage.

Größere Fahrzeuge können so leichter eingestellt werden und der Zweitwagen parkt problemlos vor der Garage.

Weiterer Vorteil: Ein Sektionaltor steht für hörbar mehr Laufruhe beim Öffnen und Schließen und sorgt so für eine entspannte Nachbarschaft.

Noch mehr Komfort rund ums Parken verspricht ein modernes Sektionaltor in Kombination mit einem ferngesteuerten Torantrieb. So einfach und bequem per Knopfdruck zu bedienen wie ein Fernseher, bietet diese "Hightech-Ausstattung" Schutz bei Wind und Wetter, so dass man auch bei Regen und Schnee trockenen Fußes aussteigen kann. Für die Versorgung des Torantriebs mit dem nötigen Strom gibt es mehrere Möglichkeiten. Optimal ist ein direkter Anschluss der Garage ans Stromnetz, der auch die Ausstattung mit Licht und Steckdosen ermöglicht. Wer seine bestehende Garage nachrüsten will, hat die Wahl zwischen einem leistungsstarken Akku oder der Installation von Solarzellen an der Attika der Garage.

Garagen in Übergröße

Auch bei der Garage selbst darf's 2007 gerne ein bisschen mehr sein. Neben einem direkt angebauten Carport, der zusätzlichen Unterstellplatz für Vier- oder Zweiräder bietet, stehen großzügiger dimensionierte Garagen hoch im Kurs. Kein Wunder, denn je breiter das Privat-Parkhaus, desto bequemer ist das Ein- und Ausfahren. Nicht zu vergessen der zusätzliche Stauraum, den eine größere Garage bietet: Viele Bauherren schätzen ihr privates Parkhaus nicht nur als Behausung für den fahrbaren Untersatz, sondern nutzen ihn auch als Hobbyraum, Gartenhaus oder einfach nur als Lagerraum. Ob Winterreifen, Dachbox, Fahrradträger oder Werkzeug, in einer Garage findet praktisch alles seinen Platz und kann - dank angebotener Raumsysteme - auch noch Platz sparend, sicher und sauber aufbewahrt werden.

Garage inklusive Garten

Auch ein begrüntes Garagendach erfreut sich immer größerer Beliebtheit. Kein Wunder, denn zahlreiche Vorteile sprechen für die Anlage eines solchen Mini-Gartens. So wird neben der Optik der Garage auch das Mikroklima im Umfeld des Wohnhauses verbessert und noch dazu die Lebensdauer des Garagendachs verlängert. Den Traum von der grünen Oase auf dem Dach können Garagenbesitzer sich übrigens Schritt für Schritt ganz einfach selbst erfüllen. Die meisten Hersteller von Betonfertiggaragen bieten für eine extensive Begrünung mit kleineren, pflegeleichten Pflanzen relativ preisgünstige Systeme an.

Vielfältiges Design

In punkto Design gilt auch in diesem Jahr wieder: Alles ist erlaubt! Von Weiß und helleren Farben, wie sie im Süden Deutschlands bevorzugt werden, bis hin zu kräftigen Rottönen, die zu den Klinkerhäusern im hohen Norden passen, sind farblich keine Grenzen gesetzt. Nach wie vor beliebt: Der Ton-in-Ton-Look mit dem Haus, bei dem Putz- und Farbwahl auf das "Hauptgebäude" abgestimmt werden. Und auch die Form der Garage geht immer häufiger neue Wege und so sind zum Beispiel fließende Linien in der Garagenarchitektur keine Seltenheit mehr.

Quelle: Studiengemeinschaft für Fertigbau e.V. www.sg-fertigbau.de

 

 
© 2013 baupräsent.de
 
nach oben
   

BaufundgrubeBaufirmenlisteBauwesen VerzeichnisBaupartner BetriebeTieradressen VerzeichnisTier-Webadressen